Chalet Views Apartment

Writers' Retreat in the Yarra Valley

Tattoo programm kostenlos downloaden deutsch

Tattoo programm kostenlos downloaden deutsch

Jüngste US-Studien haben auch gezeigt, dass nur zwei Drittel der Tinte, die bei einem Tattoo verwendet wird, in der Haut verbleiben. Das andere Drittel breitet sich durch den Körper aus. Die American Academy of Dermatology unterscheidet fünf Arten von Tätowierungen:[10] traumatische Tätowierungen, auch “natürliche Tätowierungen” genannt, die durch Verletzungen, insbesondere Asphalt durch Straßenverletzungen oder Bleistift, entstehen; Amateur-Tattoos; professionelle Tätowierungen, sowohl mit traditionellen Methoden als auch mit modernen Tätowiermaschinen; kosmetische Tätowierungen, auch bekannt als “permanent Make-up”; und medizinische Tätowierungen. “Wenn mich jemand fragt, ob es gefährlich ist, ein Tattoo zu haben, kann ich nur sagen: Wir wissen es noch nicht”, so Bäumler abschließend. Selbst professionelle Tattoo-Künstler sind sich einig, dass es besser werden sollte. Eine weitere Tattoo-Alternative sind Henna-basierte Tattoos, die in der Regel keine Zusatzstoffe enthalten. Henna ist eine pflanzliche Substanz, die auf die Haut gemalt wird und sie eine rötlich-orange-braune Farbe färbt. Aufgrund der semi-permanenten Natur von Henna, fehlen ihnen die realistischen Farben typisch für Abziehbild temporäre Tattoos. Aufgrund des zeitaufwändigen Bewerbungsprozesses ist es eine relativ schlechte Option für Kinder.

Dermatologische Veröffentlichungen berichten, dass allergische Reaktionen auf natürliche Henna sehr selten sind und das Produkt im Allgemeinen als sicher für die Anwendung der Haut gilt. Ernsthafte Probleme können jedoch durch die Verwendung von Henna mit bestimmten Zusatzstoffen auftreten. Die FDA und medizinische Zeitschriften berichten, dass bemalte schwarze Henna temporäre Tattoos sind besonders gefährlich. Aufkleber (aufdrücken) temporäre Tätowierungen werden verwendet, um jeden Teil des Körpers zu schmücken. Sie können für einen Tag oder für mehr als eine Woche dauern. [125] Tattoos wurden auch in Marketing und Werbung mit Unternehmen verwendet, die Leute dafür bezahlen, Logos von Marken wie HBO, Red Bull, ASOS.com und Sailor Jerry es Rum in ihren Körper tätowieren zu lassen. [112] Diese Praxis wird als “Hautvertisierung” bezeichnet. [113] Kleinere Unternehmen kaufen die Pigmente und machen daraus Tätowiertinte. Urheberrechtlich geschützte Tattoo-Designs, die in Massen produziert und an Tattoo-Künstler geschickt werden, werden als “Flash” bezeichnet, ein bemerkenswertes Beispiel für Industriedesign. [6] Flash-Blätter sind in vielen Tattoo-Salons prominent zu sehen, um Kunden sowohl Inspiration als auch fertige Tattoo-Bilder zu liefern. Ein wachsender Trend in den USA und Großbritannien ist es, künstlerische Tätowierungen über die chirurgischen Narben einer Mastektomie zu legen.

“Mehr Frauen entscheiden sich dafür, nicht nach einer Mastektomie und Tätowierung über dem Narbengewebe zu rekonstruieren… Das Mastektomie-Tattoo wird nur eine weitere Option für Post-Krebs-Patienten und eine wirklich persönliche Möglichkeit, die Kontrolle über Post-Krebs-Körper zurückzugewinnen…”[28] Allerdings bleibt das Tätowieren von Brustwarzen auf rekonstruierten Brüsten sehr gefragt. [29] Unter den austronesischen Gesellschaften hatten Tätowierungen verschiedene Funktionen. Unter den Männern waren sie stark mit der weit verbreiteten Praxis der Kopfjagd-Razzien verbunden. In Kopfjagdgesellschaften, wie den Ifugao und Dayak, waren Tätowierungen Aufzeichnungen darüber, wie viele Köpfe die Krieger in der Schlacht genommen hatten, und waren Teil der Initiationsriten ins Erwachsenenalter. Die Anzahl, das Design und die Lage der Tätowierungen waren daher ein Indiz für den Status und die Fähigkeiten eines Kriegers. Sie galten auch als magische Stationen gegen verschiedene Gefahren wie böse Geister und Krankheiten. [87] [88] Unter den Visayans der vorkolonialen Philippinen wurden Tätowierungen vom Tumao-Adel und der Timawa-Kriegerklasse als permanente Aufzeichnungen über ihre Teilnahme und Ihr Verhalten an seetüchtigen Überfällen, bekannt als Mangayaw, getragen.

[89] [90] In austronesischen Frauen, wie die Gesichtstätowierungen unter den Frauen der Tayal und Der Maori, waren sie Indikatoren für Status, Geschicklichkeit und Schönheit. [91] [92] [93] 1975 gab es nur 40 Tattoo-Künstler im Land; 1980 gab es mehr als 5.000 selbsternannte Tattoo-Künstler, die als Reaktion auf die boomende Popularität im Hautmalereihandel erschienen. [69] Es wurden viele Studien über die tätowierte Bevölkerung und die Sicht der Gesellschaft auf Tätowierungen durchgeführt.